Folgen

Eine sehr gute Entwicklung. Entspricht meinem Vorschlag, dass möglichst die gesamte(!) deutsche Verwaltung und auch das Gesundheitswesen (innerhalb der TI) sich dem Vorbild Frankreichs anschließt und auf Open-Source-Messenger setzt. Damit entstünde in Mitteleuropa eine sehr große Nutzerbasis und in Folge ausreichend große Kapazitäten für Weiterentwicklung und Maintenance. heise.de/news/Matrix-steht-als

@ulrichkelber Allerdings hätte man im Sinne des Umweltschutzes vielleicht besser XMPP genommen, da es im Vergleich zu Matrix wesentlich geringere Anforderungen an die Server hat.

@sankakujin @ulrichkelber Es wird ja schon an einer effizienteren Implementierung gearbeitet.

@nanont @ulrichkelber Dann hoffe ich mal, dass das von den nutznießenden Behörden auch finanziell unterstützt wird, da die Implementation sicherlich kein Spaziergang ist.

@sankakujin @ulrichkelber xmpp hilft aber nichts bei der Souveränität, da die alleinige Kontrolle von Gruppen dort einem einzelnen Server überlassen werden muss

@ulrichkelber ...wobei da leider wohl eine europäische Lösung (Stashcat) durch eine andere ersetzt wird. Aber natürlich trotzdem erstmal gut für das Matrix-Ökosystem - da gibt's auch noch genug zu tun.

@galaxis @ulrichkelber StashCat bei der Bundeswehr wird durch Matrix ersetzt

@ulrichkelber ...aber nur wenn die Verschlüsselung EU-seitig nicht ausgehebelt wird.

@ulrichkelber Dass ein föderierter Messenger zu einem föderalen Staat passt :think_bread: In jedem Fall zu begrüßen. Bleibt nur abzuwarten, ob die gewonnene Souveränität und Sicherheit nicht durch zb "Schwächung" von Verschlüsselung gleich wieder torpediert wird

@ulrichkelber Ja, siehe auch S-H mit seiner Open Source Strategie, aber was ich bei Matrix halt auch nicht so schön finde (neben dem hohen Resourcenverbrauch) ist das, was @kuketzblog in seinem Artikel zu Matrix auf kuketz-blog.de/element-messagi hinsichtlich der Speicherung von Metadaten schreibt. Da wuerde mich halt mal eine offizielle Meinung zu interessieren...

Ich ziehe derweilen auch #XMPP vor, auch wenn es da Verbesserungspotential gibt.

@ulrichkelber
Wobei die Bundeswehrmessenger und die der Polizei vermutlich nicht föderieren oder täusche ich mich?

@wolf @ulrichkelber Ich denke schon, dass sie Federation machen, aber halt nur untereinander und nicht oeffentlich. Ich denke nicht, dass die Polizeien alle auf einem Server sind...

@ulrichkelber

Aus verschiedenen Gründen bevorzugte ich persönlich statt Matrix eher Jabber/XMPP (etablierter Standard seit 1999, klimafreundlicher, weniger Abhängigkeit von einer einzelnen Firma), aber zumindest ist es Open Source und föderiert. Insofern ein positiver Trend!

@ulrichkelber Vielleicht nicht gerade den Messenger eines VC-finanzierten Startups mit Exit-Verpflichtung, aber grundsätzlich natürlich richtig.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Bonn.social

Bonn.social ist eine Mastodon-Instanz für Bonn und alle, die Bonn mögen.

Impressum, Datenschutzerklärung