Guten Morgen Fediverse.
Nach einem kurzen Blick in die Medien ist mir wieder mal aufgefallen, dass zu US Themen (diesmal die 2 TV "Shows" der Präsidentschafts-Kandidaten) meist nur über Trump berichtet wird. Biden kommt bestenfalls mit 2-3 Sätzen vor.
Das zieht immer noch wie bei uns, Aufregerthemen setzen und schon hat man die ungeteilte Aufmerksamkeit und alle machen kostenlos Werbung (Framing) für die Thesen/Standpunkte...

@vilbi
Leider!
Ist aber hoffentlich nach der Wahl dann vorbei.

@derHennefer ich denke nicht. Da das gleiche Prinzip auch bei der Berichterstattung über unsere Politik gilt.

Folgen

@vilbi @derHennefer Es ist in Deutschland besser.

Erinnerst du dich noch an:
youtube.com/watch?v=0EYy6miXGP
----
im Bundestag: "Die antidemokratischen Kräfte, die radikalen, autoritären Bewegungen warten nur auf ökonomische Krisen, um sie dann politisch zu missbrauchen."

[Raunen in der AfD-Fraktion]

Merkel: "Scheint sich jemand angesprochen zu fühlen.
----

Gut für Zuschauerzahlen, aber unsere Staatstragende ÖR Nachrichten fehlte der Nachrichtenwert, haben es nicht gesendet.

@vilbi Es ist auch die Bidenwähler nahezu egal was Biden machen wird. Sie wählen Biden um Trump los zu werden.

Also es ist nicht so komisch, dass alle Aufmerksamkeit auf Trump liegt, auch wenn er nicht ein unterhaltsame Clown wäre wäre dies der Fall.

@VictorVenema das ist einfach so...
Siehe Ukraine
ein Serienstar kandidiert... Aufregung in den Medien
ein Serienstar wird Präsident und macht normale Politik ... Stille

@VictorVenema
Ich hab das gesehen, da ich eher ÖR schaue muss das Thema gewesen sein.
@derHennefer

@vilbi Es war zumindest an dem Abend nicht in der Tagesschau. Ein tatsächlich wichtigeres Teil Merkels Rede schon. Ich habe es selbst nur in den sozialen Medien gesehen.

@VictorVenema dann war das in "der Tag" auf Phoenix, die dort mehr als nur 20sec Einspieler von wichtigen Reden bzw. Pressekonferenzen bringen.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Bonn.social

Bonn.social ist eine Mastodon-Instanz für Bonn und alle, die Bonn mögen.

Impressum, Datenschutzerklärung