Angehefteter Beitrag

There is now a Mastodon instance for publishing scientists: FediScience.

Everyone is welcome from PhD student to professor, as well as researchers from outside of academia. You are welcome to stay afterwards, but it is also easy to change to another server.

There will be a lot of science talk on this server, but there is no need to only talk science

fediscience.org/invite/j6X8z7q

Boosts are appreciated to let others know about this new instance.

Zeige Konversation

Willkommen an Bord bei
unsere-digitale.schule/

@no_spy_org

Jetzt sind wir 22 Verbände und Organisationen, die sich gegen die Pläne des KuMi BaWü aussprechen, Microsoft365 an Schulen einzuführen.

#FediLZ #Datenschutz

Hi zusammen! :anxde:

Wir suchen eine Designerin, einen Gestalter für unsere CI (corporate identity). Natürlich wird der oder diejenige dafür auch entlohnt.
Falls du Interesse hast oder jemanden kennst, dann schreib uns doch! Entweder hier auf Mastodon oder per Mail.

Schönen Sonntag euch!

Team #anoxinon

Schon wieder trägt bzw mehr zur Missinformationen bei als das ganze Deutsche Fediverse.

Hier ist die richtig Info:

No evidence COVID-19 vaccines lead to autoimmune disease apnews.com/article/fact-checki

Ist es zu viel gefragt, dass wenn Journalisten nicht mehr wissen als ich, sie Kollegen schicken die Ahnung von Medizin haben statt immer die gleiche Leuten?

Diese suggeriert, dass gute Informationen sich auszählen.
subversive.zone/@pony/10579319

Zeige Konversation

uspol 

If Democrats cannot even pass their 15 Dollar minimum wage bill, one of their most popular legislative proposals, they will lose in 2022 and a Fascist will likely win in 2024.

Bernie Sanders can ignore the parliamentarian and keep the minimum wage in the bill. Dare Kamala Harris to vote with Republicans to take it out. Harris has the final say, the parliamentarian only advices.

If the minimum wage does not pass now, it may never pass.

"Frankreich: Medizinische Daten von 500.000 Personen im Netz"
Das ist einer der Gründe, weshalb der Datenschutz im Gesundheitswesen mit an erster Stelle stehen sollte.

heise.de/news/Frankreich-Mediz

Nächste Bonner

1.3.21 ab 18 Uhr unter bbb.jitsi.world/b/y0s-hhg-ywm

Diesmal auch mit einer Einführung in Mastodon. (Verbreite diese Nachricht bitte außerhalb von Mastodon.) md.daten.reisen/99HjMMmzTJa_Dn

Teilnahme mit aktuellem Browser. Wir besprechen in Kleingruppen Themen wie Datenträgerverschlüsselung, Passwortverwaltung, sichere Messenger, anonymes Surfen und freie Videokonfrenzenzysteme.

Weitere Infos unter @cryptoparty und cryptoparty.in/cryptopartykbn

Mein Vorschlag: wir führen eine explizit männliche Form und eine explizit non-binary Form ein.

Politikerin (explizit weiblich)
Politiker (alle)
Politikerer (explizit männlich)
Politikerir (explizit non-binary)

Das ist eine viel subtilere Änderung als Politiker*in und wesentlich präziser, damit kann man sich genauer ausdrücken als im alten System.

Eine Fusion von und ist eine schlechte Idee. Ich hätte lieber wie in Holland mehr Rundfunkveranstaltungen. Macht sollte dezentralisiert werden, nicht zentralisiert.

Werbefrei machen ist eine gute Idee, wenn das bezahlt wird durch Nischenkanäle abzuschaffen die ich nicht schaue. 😎

Finde es irritierend, wenn das Aussetzen von Maßnahmen zur Pandemie-Eindämmung als Schritt Richtung „Freiheit“ bezeichnet wird. Denn langfristig führen vorschnelle Öffnungen zur schnelleren Schließung & längerem nächsten Lockdown... also zu weniger Freiheit. 🤔

Manuel 'HonkHase' Atug von der AG KRITIS stellt die Idee eines Cyber-Hilfswerks (CHW) vor, das ähnlich wie das Technische Hilfswerk (THW) ehrenamtliche Helfer ausbilden soll, die bei Cyber-Großschadenslagen zum Einsatz kommen.

Diese Idee diskutieren wir gemeinsam mit Matthi Bolte (MdL) und Julia Höller (Landesvorstand BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN). 3/3

Zeige Konversation

Bolivia has created a Piketty-compliant annual tax on fortunes of more than $4.3m. Morocco's trying out a one-time tax on vast fortunes.

It's not just the global south: the UK's independent Wealth Tax Commission recommended a one-time levy. Canadian PM Justin Trudeau wants to "tax extreme wealth inequality."

6/

Zeige Konversation

The status quo *will* collapse. In Piketty's 1789, that meant guillotines. In Argentina, they're trying for a peaceful resolution: they're taxing wealth. Any fortune of $3.4m faces a one-time Robin Hood tax of 3.5%.

thehour.com/news/article/Shoul

That is to say, they're allocating the tip of the top leg of the K-shaped recovery to the bottom leg.

5/

Zeige Konversation

Komische, dass die nicht über effiziente Lösungen reden möchten weil erst härtere Maßnahmen nötig sein werden.

1. Ich wusste nicht, dass "kreative Lösungen" ein Euphemismus für Lockerungen waren.

2. Man sollte jetzt schon Lockerungen vorbereiten & nicht wieder wie im Sommer die Zeit verschwenden.

Die Presseclub könnte selbst mit gutem Beispiel vorangehen und nicht 3 Leute nah an einander in einem geschlossenen Raum setzen (plus noch viele weitere Mitarbeiter hinter der Kamera).

Zeige Konversation

Schleudertrauma beim ersten Anrufer.

Der Ärmster, der hört sich ja an wie eine Hitler-Schaltplatte. 😐

Macht sich sorgen um Gastronomen die gerade mitten im Pandemie ein neues Restaurant öffnen wollen und fängt Deutschland mit autoritären kommunistische Staaten zu vergleichen. 😃

A comprehensive ban on targeted advertising seems the most sensible option.

Ultimately, it's also the easy way out of the mess and tinkering with transparency requirements with all possible alternatives.

Adtech loses (and honestly, just a share), everybody else wins.

https://www.euractiv.com/section/digital/news/prohibit-targeted-advertising-in-digital-services-act-eu-data-watchdog-says/

GIS Research UK (GISRUK) webinar: Prof. Dr. Elena Demidova, Department of Computer Science, University of .

"Semantic geographic knowledge on a world-scale – interlinking , and ."

25 mar 2021 • 14:00 GMT.

Register at eventbrite.co.uk/e/gisruk-onli

Stellenausschreibung:
#Digitalcourage sucht ab sofort

2 Campaigner.innen (m/w/d)
1 Assistenz der Geschäftsführung (m/w/d)

Sind #Bürgerrechte, #Datenschutz und #Netzpolitik deine Themen? Hast Du was auf dem Kasten und willst Deine Fähigkeiten für eine sinnvolle Sache einsetzen?

Dann bewirb Dich bei Digitalcourage und arbeite mit uns für eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter.
1.1. Zwei Campaigner.innen

Wir suchen zwei Campaigner.innen, die das neue inhaltliche und politische Herzstück des Digitalcourage-Teams werden. Eine Person sollte Lust haben, sich tief in juristisch, technisch, politisch und ethisch knifflige Zusammenhänge einzuarbeiten. Die andere sollte ihren Schwerpunkt im Community Organizing unserer aktiven Unterstützer.innen sehen. Strategisch denken, brillant schreiben, freundlich und zupackend sein und Menschen für unsere Ziele begeistern – das sollten alle beide.

Wir bieten ein Gehalt in Anlehnung an TVöD 11 und 40 Stunden (auf Wunsch auch 30) pro Woche. Arbeitsort ist vorzugsweise unser Büro in Bielefeld. Homeoffice ist möglich, aber regelmäßige Treffen in Bielefeld sind notwendig.
1.2. Assistenz der Geschäftsführung

Kernaufgabe ist, die Schnittstelle zwischen Geschäftsführung, Mitarbeiter.innen und Ehrenamtlichen zu sein. Die Assistenz organisiert Prozesse, entlastet die Geschäftsführung und sorgt für eine effiziente Organisation des Büros – z.B. Zahlungsverkehr, Vorbereitung der Buchhaltung – und betreut die hierfür zuständige Mitarbeiterin fachlich. Sie unterstützt uns bei der Organisation von Veranstaltungen, Aktionen und Pressekonferenzen. Wenn Du Freude daran hast, dafür zu sorgen, dass sich alle Leute im Büro wohlfühlen und gut arbeiten können und trotz sprudelnder Einfälle und überbordender Kreativität kein Chaos entsteht, freuen wir uns auf Dich. Wir bieten ein Gehalt in Anlehnung an TVöD 10 und 40 Stunden pro Woche in unserem Büro in Bielefeld.

Die detaillierte Ausschreibung auf unserer Website:
digitalcourage.de/stellenanzei

Bewerbungsfrist ist Sonntag, 7. März 2021.
Bewerbungen bitte an bewerbung@digitalcourage.de

Fragen? Rena Tangens, Tel. 0521 1639 1639.

Ältere anzeigen
Bonn.social

Bonn.social ist eine Mastodon-Instanz für Bonn und alle, die Bonn mögen.

Impressum, Datenschutzerklärung