Angehefteter Beitrag

Wir leben in Strukturen, die viel zu oft Ängste verstärken und es uns nahelegen andere auszuschließen bzw. generell das zu tun, "was sich finanziell rechnet", meist auf Kosten von Natur und Menschen.

Die Symptome dieser Handlungsbedingungen (Konkurrenz, Wachstumsdruck, Teilhabe nur mit Geld, etc.) sind u.a. Diskriminierung, die Klimakrise und der geschärfte Blick auf die eigenen Vorteile in unseren Beziehungen zu uns unbekannten Menschen.

Angehefteter Beitrag

Sich gemeinsam den Perspektiven auf andere Handlungsbedingungen, auf verbundene und verantwortungsvolle Beziehungen zu Menschen und Natur, auf Möglichkeiten der Selbstorganisation, etc. anzunehmen, kann belebend und begeisternd sein. Diese Lebendigkeit und Begeisterung soll hier bestärkt werden und während sich die Perspektiven konkretisieren und konstruieren erscheint es gleichzeitig unabdingbar die oben benannten Symptome zu dämpfen (no utopia on a dead planet).

Angehefteter Beitrag

Auch könnten die Folgen der Klimakrise oder ausgeweiteter Automatisierung in der Wirtschaft den Ruf nach ausgrenzenden Maßnahmen von zentraler Kontrolle lauter werden lassen, sodass der Erhalt von utopischen Denkräumen auch im Internet wichtiger werden könnte und wir auf Datenschutz und Privatsphäre achten sollten.
So viele Perspektiven sind bereits jetzt er-lebar und das sollten wir feiern! :o)

Parantatatam! 🎉

„Die Meldepflichten von Menschen ohne Papiere wollen wir überarbeiten, damit Kranke nicht davon abgehalten werden, sich behandeln zu lassen.“ So steht es im Koalitionsvertrag. Ein Riesenerfolg für die Kampagne !

twitter.com/aerztederwelt/stat

Here we are!
🎉✌️ #Mobilizon v2 has just been released ✌️🎉

We hope you 'll be able to free your events & groups from the clutches of Facebook 😉

Read about a year of improvements from your feedback here :

framablog.org/2021/11/23/mobil

Our 6-yr-old Fairphone 2 is being upgraded to Android 10. That’s 7 years of software support! An industry first for an Android device! 🙌 Together with the open source community we built the operating system. Proving it is possible to put sustainability at the heart of tech. 🌿

Today, the Tor Project is launching a new campaign to help censored users, and we need you. 🙌

How? Run a Tor Bridge! 🌉

Our goal is to add 200 new obs4 bridges to the network from November 18 - January 7, 2022, & we're offering prizes for running a bridge.

blog.torproject.org/run-a-brid

#C02-Emissionen wieder auf Vor-Pandemie-Niveau Mit der #Coronavirus-Pandemie ist der weltweite Ausstoß von #Kohlendioxid durch Verbrennung von #Kohle, #Öl und #Gas deutlich gesunken. In diesem Jahr wird er laut einer neuen Studie wieder fast das Vorkrisenniveau erreichen. Wenn sich derzeitige Trends fortsetzen, könnte es ungeachtet aller Klimaschutzversprechen im Jahr 2022 sogar einen neuen Höchstwert geben (!).

science.orf.at/stories/3209613

#klimakrise

Heute ist das #unräumbar-Festival in #Lützerath gestartet, morgen geht es weiter mit spannenden Inhalten und tanzbarer Musik:

RT @LuetziBleibt@twitter.com

Unser großartiges, vielfältiges Programm für das #unräumbar Festival steht fest! 👇

Kommt alle vorbei, mit euch verteidigen wir #Lützerath 💪

#ZADRheinland #LuetziBleibt

RT @LuetziBleibt
+++ Unser Statement zur heutigen Mitteilung vom Oberverwaltungsgericht +++

Nicht nur hat die Union krachend verloren, aber es gibt auch viel mehr inhaltliche Übereinstimmung zwischen 🔴 💚 🟡 als zwischen ⚫ 💚 🟡.

.@greenpeace_de und @Umwelthilfe verklagen VW, Mercedes und BMW, die mit klimaschädlichem Verhalten die Freiheit zukünftiger Generationen einschränken.

Aktivistin Clara Mayer macht klar: Seit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts steht fest: Es gibt ein Recht auf Klimaschutz!

Auch der Klimakillerkonzern Total ist Teil des Chem Coast Parks. Total verursacht alleine fast 1 Prozent der globalen Treibhausgasemissionen. Der Konzern ist damit unter den 25 Unternehmen, die für mehr als die Hälfte der globalen Treibhausgasemissionen verantwortlich sind. [1/5]

We’re thrilled to announce that we've joined the Initiative for Responsible Mining Assurance (@IRMA_mining@twitter.com). Together with our battery supplier, we’re working to integrate certified #lithium into our #battery supply chain. 💪 bit.ly/3kDgQ8H

let's just watch footage of Amazon mass destroying millions of random stuff they destroyed the biosphere to produce, it's the wisdom of the free market. the price we pay to lift all those millions out of poverty

Zeige Konversation

Daher sollten wir versuchen die Strukturen, die uns nahelegen das zu tun was sich rechnet, zu hinterfragen und zu ändern. Beitragen, Teilen und Schenken statt Tauschen. Ohne Angst in Abhängigkeit und Beziehung.

"Obwohl menschgemacht, erscheint der Kapitalismus wie ein unhintergehbares Naturgesetz, an dem sich das Handeln von Gesellschaften stärker orientiert als an ökologischen Kipppunkten."

umsganze.org/ueber-uns/

Zeige Konversation

"Kapitalismus wird von der Akkumulation angetrieben, dem unhintergehbaren Zwang,
in einem sich selbst erweiternden Kreislauf Geld zu reinvestieren, um durch die Produktion von immer neuen & mehr Waren Profite für diesen Kreislauf zu machen & in der Konkurrenz zu
bestehen.

Plusmacherei ohne Ende, oder: bis zum bitteren Ende. Der Kapitalismus frisst die Erde auf."

twitter.com/umsganze/status/14

[6/6]

Zeige Konversation

"Die riesigen Müllinseln in den Meeren und
Schrottberge auf dem Land sind eingängliches Zeugnis davon, dass im Kapitalismus Ressourcen verwendet bzw. vernutzt werden um die entstandenen Waren kurze Zeit später auf den Müll zu hauen.

Seine grüne Spielart vermag es nicht, den Karren
aus dem Dreck zu ziehen, sondern nur noch tiefer hinein. Wird die Produktion effizienter, werden nicht weniger Ressourcen verbraucht, sondern die Effizienzsteigerung wird genutzt, um mehr zu produzieren."
...

[5/6]

Zeige Konversation

"Durch technische Innovationen können einzelne Unternehmen die jeweils notwendige Arbeitszeit für die Herstellung ihrer Ware verringern und erlangen so einen Wettbewerbsvorteil. So lange, bis die anderen Unternehmen nachziehen.

Dieses Prinzip führt dazu, dass immer mehr Zeug in immer weniger Zeit produziert wird und der Kram auch noch verscherbelt werden muss. Die
Waren degenerieren immer schneller zu ästhetisch oder praktisch unbrauchbarem Ramsch."

...

[4/6]

Zeige Konversation

"Und wenn im Ausland produzierte Kleidung, Technik oder sonst etwas in Deutschland konsumiert werden, bleiben die dabei produzierten Emissionen rein rechnerisch im Ausland.

Hieran ändert auch die Digitalisierung und die Dominanz des Dienstleistungssektors nichts, denn auch diese sind keineswegs unabhängig von Rohstoffen. Ob Tourismusunternehmen oder Suchmaschine, beide kommen nicht ohne Energieverbrauch oder andere Ressourcenvernutzung aus."

...

[3/6]

Zeige Konversation

"Deutschland brüstet sich damit, dass hier entgegen der weltweiten Entwicklung die Emissionen seit den 90ern trotz relativ
konstantem Wachstum leicht gesunken sind.

Die deutsche Wirtschaft agiert weiterhin auf
einem Weltmarkt, und über den Ressourcenverbrauch des Exportweltmeisters sollten sich keine Illusionen gemacht werden. Wenn zum Beispiel ein in Stuttgart
produzierter SUV in Peking Diesel verbrennt, verdient die deutsche Industrie."

...

[2/6]

Zeige Konversation
Ältere anzeigen
Bonn.social

Bonn.social ist eine Mastodon-Instanz für Bonn und alle, die Bonn mögen.

Impressum, Datenschutzerklärung