Angehefteter Beitrag

»Bücher der Welt« 📚 🌎 ist das Thema von unserem Bibliotheksfest 🎉 🎈 am Sonntag, dem 📅 4. November 2018 mit einem bunten Programm für und Erwachsene.
-

Ihr seid herzlich eingeladen! 🧡

kultimo.de/event/bibliotheksfe

Morgen steigt bei uns ein total schönes Puppentheater - um 14.30 Uhr geht es los. Ich habe noch ganz viele Plätze frei. Schade, wenn keiner kommt. 😪 Für Kinder zwischen 4 und 7 Jahren - ganz in der Nähe von Bonn! info auf koeb-oedekoven.de

-VERANSTALTUNGSHINWEIS 30.11.2018 in Alfter-Oedekoven (fast Bonn)
--------
"Der Weiberaufstand" - Lesung und Diskussion mit Christiane Florin (DLF)
Info: koeb-oedekoven.de

Heute und morgen bei der Friedrich Ebert Stiftung in Berlin. Auch im - heute 18 Uhr, morgen ab 9 Uhr: fes.de/digitalcapitalism/
u.a. mit Adam Greenfield, Achim Wambach, Kevin Kühnert, Francesca Bria, Saskia Esken, Susan Crawford

📰 »Man darf nicht im Müll von anderen Leuten wühlen.«
Die Leichte Sprache nimmt den Inhalt ernst, aber nicht schwer. Das kann erhellend sein. Hier die Übersetzung einiger Absätze der Hamburgischen Abfall­behälter­benutzungs­verordnung.
brandeins.de/magazine/brand-ei

Das hier auf dem Bild gibt es übrigens auch. Was sagt ihr dazu?
Wisst ihr, was gemeint ist? Wer kennt es schon?

Übrigens: Eintrittskarten und Gutscheine für , -Konzert, , , , Mitbringsel und Apotheke; Materialien zum Malen und Basteln oder fürs Büro, Puzzle für , Wintermütze und -Rugbyball für die Lektüre und Bewegung an der frischen Luft ... All das - für Körper und Geist - gibt es schon in der diesjährigen Tombola. Damit lässt sich schon was anfangen, ne?

(🧡 lichen Dank an die Spender!)

Neben unserem ⁠alischen Afrika-Ausflug 🎶 mit dem Cozy-Duo gibt es auf unserem jetzt am Sonntag beliebte Klassiker wie das Literaturquiz, 📚 Bücherflomarkt, Spielen, 😺 Kinderschminken, Café mit Hausgebackenem 🍰 ☕ und die Tombola. 🎉 Abgesehen vom Klönen natürlich - über und die Welt. Immer wieder ganz nett. 😉 kultimo.de/event/bibliotheksfe

CMS fällt daher weg, weil ich ihnen nicht zumuten kann, dass sie dann ihren Bereich zum Schreiben finden usw. Selbst, wenn es nur eine Seite ist, ist so ein Backend für das konkrete Vorhaben einfach zu komplex.

Habt ihr ggf. noch andere Ideen außer das Standard- (lite)?

@KultimO Zur Erläuterung noch:

Die Teilnehmergruppe hat zum Großteil extrem wenig Sinn für Technik bis hin zu Technikaversion. Manche von ihnen (die dann allerdings wohl auch beim Etherpadschreiben nicht mitmachen würden) haben nicht einmal E-Mail. Das heißt, je näher an "auf Link klicken und drauf losschreiben", um so besser.

@KultimO So etwas wie das Piratenpad mit der Teamfunktion klingt gut. Aber müssen die just diese Woche den Dienst einstellen?! 😩
wiki.piratenpartei.de/Piratenp

Passwortgeschützt würde zumindest auch schon mal helfen.

Es ist für einen relativ geschlossenen Teilnehmerkreis, den ich auch per Mail erreichen kann.

Ein ist ja wirklich 'n praktisches Werkzeug und ich könnte es jetzt gerade sehr gut gebrauchen, wenn da nicht die Sache mit der unlöschbaren "Verewigung" wäre.

Hier ist man schon dran (siehe "zu 3") unter zum.de/portal/blog/kdautel/Das Das wird wohl aber noch dauern und ich bräuchte es dieses Wochenende.

Habt habt ihr Tips, wo ich derweil eins anlegen kann?

Heute haben wir zum ein tolles Geschenk 📚 für unsere Stadtteilbibliothek bekommen! 😍 Besten Dank, Josef Niesen!

(BonnBuchVerlag) und (Josef Niesen, Barbara Stein) vom Ort.

Unsere -Ausstellung im Frühjahr mit all den netten Gesprächen hat der lokalen Community neuen Schwung gegeben und nun sind wir dabei, den Bereich der Regionalia in der zu stärken. Kultur vom Ort im Ort.

»Bücher der Welt« ist das Thema beim . Und wo fängt die Welt an? In gewisser Weise dort, wo wir gerade stehen. Für unsere Bibliothek ist das insbesondere der Bonner Süden. , , , , , am Rhein …

Ohne Dateipfad konnte man meines Wissens diesen eben auch nicht als Sortierkriterium wählen. Es gab nur Titel, Interpret usw. Damit wurden Hörbücher mit den Dateien Kapitel-01.mp3, Kapitel-02.mp3 usw. wild durcheinandergewürfelt. Na ja, die Titel waren alphabetisch sortiert. Wie praktisch! 😩 Auch echte Applefans konnten mir damals nicht weiterhelfen... Außer halt, dass ich überall die Titel einzeln abändern müsste. Nur gut, dass ich mein Linux hatte, bei dem nichts versteckt war! 😉

Zum ersten Mal so richtig aufgefallen ist es mir bei der "Versiegelung" von iTunes für den iPod von der Version 5 auf 6, ca. 2005 (iirc). Bei der 5 konnte man den Quell-Dateipfad der Festplatte noch sehen, bei der 6 nicht mehr. Er war schon noch da, wie man mit dem gpodder (Linux) zum Glück noch feststellen konnte. Aber über Apple nirgendwo mehr zu finden - dafür um so aufdringlicher der direkte Weg zu iTunes Store. Diese Software war für mich seitdem Geschichte.

»Digitale Entmündigung.
Zur sozialen Dimension der Datensammlung im Netz«
von Rainer Mühlhoff auf der
Sag ich doch ;-)
media.ccc.de/v/fiffkon18-5-dig

Mehr anzeigen
Bonn.social

Bonn.social ist eine Mastodon-Instanz von Bonn.digital für Bonn und alle, die Bonn mögen.