Du kaufst Ökostrom? Unter Umständen wirst Du beschissen.

Norwegen hat zertifizierten Ökostrom in großen Mengen. Aber die Zertifikate dürfen unabhängig vom Strom verkauft werden. So kann Strom aus einem deutschen Kohlekraftwerk Ökostrom werden.

quarks.de/technik/energie/daru

@mado ehrlich gesagt, bin ich zu 100% davon ausgegangen, das ich beschissen werde, weil wir ja gar nicht so viel regenerative Energiequellen haben, die rund um die Uhr Strom liefern.

@favstarmafia @mado
Das ist so, Strom kommt aus der Steckdose. Nur vom eigenen Dach bekommt man 100% Ökostrom. Doch je mehr auch mit Hilfe der Zertifikate CO2 Ausstoß und sei es via Norwegen, ausgeglichen wird, desto besser.

@vilbi @favstarmafia @mado Ist ja auch ein verbreiteter Ihrglaube das man mit Ökostrom den Ausbau regenerativer Energien unterstützt. Dank EEG Umlage ec. macht man das auch wenn es der dreckigste Kohlestrom aus China wäre.

@bjoerns
Man reduziert den CO2 Ausstoß irgendwo global.
Halte ich jetzt nicht für den falschen Weg, denn so werden CO2 Emissionen reduziert. Wer versucht den Klimawandel zu bremsen indem man nur bis zum eigenen Kirchturm denkt, der hat das Problem noch nicht erfasst.
@favstarmafia @mado

@vilbi @bjoerns @favstarmafia "Man reduziert den CO2 Ausstoß irgendwo global."
Eben nicht. Der norwegische Strom aus Wasserkraft muss dann ja als Nicht-Ökostrom verkauft werden. Dort fragt aber keiner danach, weil eh da. Der wäre dann quasi als nicht-öko zu betrachten, die deutschen Kohlekraftwerke dafür Öko. Wo ist der Gewinn für die Umwelt? Erklär es mir.

"Bis zum Kirchturm denken" kannst Du mir wohl nicht vorwerfen, wenn ich mir über Greenwashing im europaweiten Stil Gedanken mache.

Folgen

@mado
Ich habe nicht dir 'Kirchturmdenken' vorgeworfen, es ist nur weit verbreitet.
Der Effekt der Zertifikate ist eine Verteuerung des CO2 Ausstoßes, damit der gleiche Hebel, wie die aus meiner Sicht bessere, aber eben nicht globalen, CO2 Bepreisung.
Und ja, damit lassen sich auch Energieerzeuger bezahlen/querfinanzieren, die nur 'grünen' Strom produzieren. Damit wird es für sie attraktiver.
Und ja Besser geht immer.
@bjoerns @favstarmafia

@vilbi @favstarmafia @bjoerns @mado das "Internalisieren" "externer Kosten" ist immer eine äußerst schwierige Angelegenheit. Im Verkehr ja das gleiche...

Wem brumme ich jetzt den Wertverlust einer Immobilie an einer stark befahrenen Straße auf, die früher einmal eine tolle Wohngegend war?
Wer bezahlt die Mehrkosten im Gesundheitssystem durch dauerlärmbedingte und damit stressinduzierte Erkrankungen (Herzinfarkte, Krebs, Depressionen...) entlang stark befahrener Straßen?

Das sind Effekte die nachweisbar sind, ausrechenbar sind... aber schwierigst zuzuordnen. Die bezahlt heute die "Allgemeinheit" in Form von staatlichen Ausgleichszahlungen zu Verlusten der Krankenkassen, oder die bezahlen Hausbesitzer, Vermieter, Wohnungsbesitzer durch weniger Mieteinnahmen/Verkaufserlöse...

In welchen Staat soll eine Steuer auf Kerosin abgeführt werden? Wenn das Flugzeug über Europa fliegt... kann man ganz genau sagen, wieviele km über welchem Staat geflogen wurden... aber wohin wird eingezahlt, wenn das Flugzeug über den Atlantik oder Pazifik fliegt?

Zu letzterem wüsste ich schon was... in einen Topf bei der Uno, aus dem Flüchtlingsinitiativen, Klimarettungsfonds usw. bezahlt werden müssen... In den selben Topf zahlen auch Frächter ein, die per Schiff und Schweröl-Verbrennung profite mit Handelswaren aller Art machen. So krieg ich auch Waffenexporte verteuert und mache sie unattraktiver und es können gleich auch direkt die Auswirkungen der Waffenexporte finanziell abgefangen werden...

Nur, wer soll es exekutieren? Die UNO? Wer soll das Geld eintreiben? Solidargemeinschaft... ist schon lang nicht mehr - so sie überhaupt jemals war. Und wir steuern schon einige Jahre auf eine Weltordnung zu, in der eine "übergeordnete Instanz" wie die UNO längst nicht mehr das Sagen hat, das sie haben sollte... für eine friedliche Koexistenz der Menschen.

@vilbi @bjoerns @favstarmafia Da bin ich bei Dir. Wenn man Zertifikate kaufen muss, wird der Strom teurer.

Ich find's nur irgendwie uncool: Norwegen hat Strom aus ca. 98% regenerativer Energie und davon 93% aus Wasserkraft (2019). Wenn die ihre Zertifikate zu Geld machen, dann können die umweltfreundlich investieren. Nur ist aus meiner Sicht das Investieren eher dort nötig, wo die Natur nicht per se schon alles für lau gibt.

@mado
Diese CO2 sparenden Investitionen, an den Orten an denen es mit so naheliegenden Lösungen wie Wasserkraft nichts ist, werden ja durch den immer weiter verknappten und damit teurer werdenden Zertifikathandel 'angeregt'. So zumindest der Grundgedanke des globalen CO2 Zertifikat-Handels.
@bjoerns @favstarmafia

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Bonn.social

Bonn.social ist eine Mastodon-Instanz für Bonn und alle, die Bonn mögen.

Impressum, Datenschutzerklärung