Wie blöde kann man eigentlich noch rumeiern beim Interview über moderne Warn-App vs. alte analoge Sirenentechnik?

Wer erwartet, daß im Katastrophenfall noch flächendeckend TCP/IP verfügbar sei, glaubt auch an die Besiedlung der Marsebenen.

Echter Zivilschutz muß mit minimaler und robuster Technik auskommen. Schickt endlich die Technohipster nach Hause.

@textbook Brauche ich für meine zuständige Warnapp eigentlich ein Google- oder Apple-Konto? Noch gibts apkpure parr., aber Google wird ja apk bald nicht mehr unterstützen, und dann?

@mupan @textbook
Für NINA nicht... da reicht dank @FediNINA mastodon :-) als :toot: :toot: :toot: für Warnungen deines Kreises.

@vilbi NINA für meinen Kreis bekomme ich nicht abonniert, ich hab die Liste gefunden, aber auch, wenn ich den Accountnamen direkt suche, wird er nicht gefunden. Egal, meine Idee war eh, noch einen zweiten Grund zu nennen, warum es eine Schnapsidee ist, Warnapps, abhängig von Mobilfunk, als einzige Warntechnik einzusetzen. Sirenen und UKW-Radio mit Batterien sind die wichtigste Technik. @textbook @FediNINA

Folgen

@mupan
Wenn du deinen Kreis an
@FediNINA
meldest, können die schauen ob sie den einarbeiten können.

Auch wenn in einer akuten Katastrophe die digitalen Systeme in einer Region (oder bei Fedinina Servern) versagen, bekommt man bis dahin alle Warnungen mit.

Es geht eh nicht um ein Warn-System sondern um das verstehen der Meldungen und der Bedeutung für das eigene Umfeld.
Genau das 'Verstehen' hat aktuell nicht geklappt.
@textbook

@vilbi Hm, wir haben alle Landkreise erfasst. Komisch, dass er auf der Instanz nicht gefunden wird.
~mv

@mupan @textbook

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Bonn.social

Bonn.social ist eine Mastodon-Instanz für Bonn und alle, die Bonn mögen.

Impressum, Datenschutzerklärung