Wow. Einfach nur wow.

Habe das Video hier die letzten Tage schon immer wieder in meiner Timeline gesehen, und nun eben endlich angeschaut.

Und es zeigt einfach nur noch mal verdammt deutlich, warum an den Hashtags #niemehrcdu und #niemehrspd einfach ne ganze Menge dran ist.

Schaut es euch an. Komplett. Es geht zwar knall eine Stunde, aber die ist es in jedem Fall wert.

Und anschließend das großflächige Teilen an "alle Schichten" nicht vergessen!

invidio.us/watch?v=4Y1lZQsyuSQ

Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, das der Wahnsinn endlich ein Ende hat, und die Politiker gewisser Parteien nicht mehr so leichtfertig mit unserer, und vor allem auch mit der Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder spielen und diese nahezu auf direktem Wege die Klippe herunter stürzen.

Es kann nicht sein, das sich die Politik im 21. Jahrhundert so verdammt arrogant unterwegs ist, und sich ausschließlich auf ökonomische Vorteile fixiert.

Wir können an der Situation nur was verändern wenn wir ein ganz klares Zeichen setzen und den Leuten, die im Moment viel zu viel Macht und Einfluss haben zeigen, so geht es nicht, und so wollen wir das, bzw. euch auch nicht.

Kümmert euch bitte um die verdammten Probleme die wirklich zählen!

Und hört auf die Menschen, die ihr verdammt nochmal vertreten sollt von vorne bis hinten durch eure eigene Dummheit und Feigheit zu belügen.

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

Und diese ganzen scheinheiligen "Experten" die da eine Fresse reißen und denken sie seien Gott auf Erden, aber am Ende absolutnkeine Ahnung von dem haben, mit dem sie sich eigentlich in ihrem Job beschäftigen sollten sind einfach nur maximal armselig.

Wie kann es sein, das in einem Land wie Deutschland solche Pfeifen gibt, die so viel zu sagen haben?

Wie kann jemand so verdammt viel zu einem Thema zu sagen haben, das die Person selber nicht versteht?!

Das ist doch krank!

Bitte wie kann es sein, das diese Leute da oben, die sich damit rühmen unser Land zu vertreten und zu lenken, so extrem ignorant sind, und sich einen Scheiß darum scheren, was mit der Bevölkerung ist?

Es zählt ausschließlich die Wirtschaft, das was die Lobbyisten sagen und nicht das, was ethisch und vom logischen Menschenverstand das einzig vernünftige wäre.

Ich finde da muss gewaltig was passieren.
So wie es jetzt ist wird das vermutlich nicht mehr lange dauern bis es so richtig knallt.

@nuron Du vergisst in Deiner Empöhrung einen wesentlichen Faktor: Den vermeintlich mündigen Bürger. Ich rege mich schon lange nicht mehr über Politiker auf - es ist menschlich, egoistisch zu sein. Was ich nicht verstehe, ist die Kurzsichtigkeit von Bürgern, die lieber das bekannte Übel wählen und alle vier Jahre wieder nach Charisma und Phrasendreschen gehen statt nach Interessen und Parteiprogramm.
Anders gesagt: Ich habe "Das Schweigen der Lämmer" noch nicht als unausweichlich akzeptiert ...

@nuron @7usr7local
Das Video ist echt nach allen Regeln der Beeinflussung und der richtigen Dramaturgie aufgebaut. Da steckt ne Menge Arbeit drin, so zügig Äpfel mit Birnen, relative und absolute Zahlen und Zeiträume und Regionen zu mixen. Genau so geht Populismus und das fällt dann in Zeiten von Fake News keinem mehr auf, denn die Quellen sind ja richtig... kopfschüttel...

@vilbi Ich frag' mich gerade ... hast Du ein konkretes Beispiel für so'n Äpfel-Birnen Vergleich aus dem Video?
@nuron

@7usr7local @nuron
ne menge... z.B. Baunkohle, hier wird weit ausgeholt und erläutert das bei konstantem weltweitem Ausstoß von CO2 die Grenze zu +1,5 °C in neun Jahren erreicht ist (Fakt), und der Braunkohlekonsens bis 2038 läuft (Fakt). Der Vergleich eines stetigen reduziertem CO2 Ausstoßes bei Braunkohle mit einem konstanten CO2 Ausstoß unterbleibt.
Das nur ein Beispiel das mir gerade in den Sinn kommt...

@vilbi Ja, das ist schon sehr plakativ formuliert. Aber: Mit Reduktion des Ausstoßes kannst Du die 9 Jahre strecken. Also wenn Du die um 50% reduzierst, bist Du ungefähr 2038 bei den +1,5 °C. Und dann? Dann gehen wir übergangslos auf Null?
Ich finde, da hast Du ein schlechtes Beispiel ausgewählt.

@nuron

@7usr7local @nuron
Nein, nehmen wir 9 Jahre Ausstoß von konstant 1 dann haben wir in 9 Jahren 9 Ausstoß. Wenn wir über 18 Jahre linear von 1 auf 0 den Ausstoß reduzieren haben wir 9 Ausstoß in Summe und danach 0. Also so theoretisch wie die Anfangsannahme von noch 9 Jahren Zeit bei konstantem Ausstoß. Wie der Braunkohleausstieg mengenmäßig über die Zeit bis 2038 verteilt ist, weis ich nicht. Aber linear ist eine grundsätzlich realistischer Denk-Ansatz.

Folgen

@7usr7local @nuron
Und das ist eben nur eines von ganz vielen Dingen die mir in der Art aufgefallen sind. Ich war also beim Schauen immer begeistert und verärgert zugleich über die geniale manipulative Darstellung. Allerdings kann ich hier nicht von mir (Ziemlich Erfahren, so z.B. 15 Jahre Berater in Umweltfragen (u.a. 1. CO2 - Allokationsplan der Bundesrepublik Deutschland 2004 ;-) ) auf andere schließen.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Bonn.social

Bonn.social ist eine Mastodon-Instanz für Bonn und alle, die Bonn mögen.

Impressum, Datenschutzerklärung