Folgen

Ganz nett, aber: Das Problem bei WhatsApp ist NICHT, wie viele Menschen wie lange eine abgesendete Nachricht lesen können und auch nur zum Teil die Verschlüsselung gegenüber Dritten. Das echte Problem ist das Datenabgreifen durch WhatsApp und Facebook! tagesspiegel.de/gesellschaft/p

@ulrichkelber Danke! Das sage ich auch immer. Verstehen, wahrhaben, sich damit auseinandersetzen will sich aber kaum einer damit.

@ulrichkelber Ich nehme mir jedes Ma, wenn jemand mit mir Kontakt auf WhatsApp oder FB aufnehmen will, Zeit um zu erklären, warum ich das für eine schlechte Idee halte. Dabei merke ich, dass immer noch die meisten Menschen keine Idee haben, was Facebook eigentlich mit den Daten macht.

@Masek @ulrichkelber Tatsächlich fehlen mir häufig konkrete Beispiele um aufzuzeigen was denn konkret daran einen Nachteil bedeutet.

@ulrichkelber
Der Artikel geht tatsächlich an den Problemen vorbei. So etwas ist nicht Journalismus, sondern eher Propagandismus mit etwas schlecht recherchiertem Meldewesen aufgehübscht. Dieser Journalist hat sich wohl nie wirklich mit echten Datenschutzproblemen beschäftigt. Und dann noch die Polizeierfolge, bei der eben nicht die Verschlüsselung geknackt wurde, mit der Debatte über Entprivatisierung von Chats vermischt.

@ulrichkelber Am Ende hat bei mir nur Konsequenz geholfen. Habe meinen Account gelöscht und das war sehr erleichternd. War aber auch schon in der komfortablen Situation, dass wichtige Kontakte schon bei anderen Messengern waren, die wirklich wert auf Datenschutz legen.

@ulrichkelber
komisch, dass man das extra betonen muss!
Ich bin raus aus whatsapp, aber viele Freunde und Bekannte kriegen einfach die Kurve nicht.

@ulrichkelber da hat WhatsApp wohl eine Nebelkerze gezündet um von den eigentlichen Problemen abzulenken

@ulrichkelber aber es ist eine ganz wunderbare Nebelkerze, die der Nicht-IT‘ler nicht unmittelbar durchschaut.

@ulrichkelber Ja, sehe das auch mehr als Reaktion auf Signal, Telegram und Snapchat.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Bonn.social

Bonn.social ist eine Mastodon-Instanz für Bonn und alle, die Bonn mögen.

Impressum, Datenschutzerklärung