Folgen

Böse Zungen behaupten, die CWA sei wegen fehlender Daten nutzlos.

Richtig ist: Talkshow-Teilnahme ersetzt keine fachliche Expertise

@ulrichkelber

Herr Kelber, haben sie mitbekommen, dass es einen Fork der Corna Warn-App gibt, die ohne Google- und Apple-Dienste funktioniert?

Freiwillige Programmierer haben die (nicht quell-offenen) Teile des "exposure notification framework" nachgebaut.

Somit kann die Corna-Warn-App ab sofort ohne Google und Apple betrieben werden.

Ich würde mir natürlich wünschen, dass das RKI diese massive Verbesserung schnell auch in ihre "offizielle" App aufnimmt.

Link: codeberg.org/corona-contact-tr

@Ulrich Kelber Gibt es eine Möglichkeit, dem Entwickler Marvin Wißfeld eine ordentliche Anerkennung vom Staat zukommen zu lassen? Ich meine, bei den Milliarden, die sonst so ausgegeben werden? Oder zumindest auf dem "Flur" Fürsprecher für so etwas zu finden? Das wäre echt mal eine Geste.

@ulrichkelber
Die Wahrheit ist: die CWA ist nutzlos, weil sie nur die technische Umsetzung einer untauglichen Vorgehensweise ist.
"Nachverfolgung" funktioniert selbst dann nicht, wenn man komplette Bewegungsprofile vorliegen hat

@wauz Die CWA und die Idee der Nachverfolgung mögen zur Pandemiebekämpfung eher marginal, aber sicher nicht völlig nutzlos sein. Nur ob das der Primärzweck ist, lässt sich hinterfragen. Denn wie die Aussagen von diversen Think Tanks (BCG, WEF) und Regierungsberater:innen (z.B. Antonella Mei-Pochtler, Hans-Christian Boos) schon ganz zu Anfang der Pandemie zeigen, können diese Technologien einem Nutzen bzw. Gewöhnungseffekt unabhängig von der Corona-Bewältigung dienen.

@ulrichkelber

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Bonn.social

Bonn.social ist eine Mastodon-Instanz für Bonn und alle, die Bonn mögen.

Impressum, Datenschutzerklärung