Folgen

Zum mache ich darauf aufmerksam, dass auch beim mobilen Zahlen der Datenschutz gelten muss. Gesetzgeber sollte durchsetzen, dass anonyme Formen mobilen Zahlens angeboten werden müssen bfdi.bund.de/DE/Infothek/Press

@ulrichkelber
Um das Ganze gleich mal konstruktiv zu gestalten, empfehle ich einen Blick auf GNU Taler.

taler.net/ denn nicht nur wird hier daran gearbeitet ein quasi digitales Bargeld zu schaffen, welches die Anonymität des Kunden schützt, man hat außerdem auch die Transparenz für Einnahmen im Blick, welche Sicherstellen sollen, dass auch Steuern erhoben werden können.

#Taler #GNU #payment

@sheogorath @ulrichkelber

Oh, davon (#GNUTaler) hab ich vor 2(?) Jahren mal auf dem #LugCamp gehört - eventuell ist nun der richtige Zeitpunkt, mir das nochmal anzuschauen, danke für den Hinweis!

@sheogorath @ulrichkelber

Korrektur: es ist schon fast 4(!) Jahre her, dass ich von #GNUTaler gehört hab!

Im #Fairmondo-Forum wurde damals auch darüber gesprochen:
forum.fairmondo.de/t/bezahlyst

@ulrichkelber tolle Sache! Wie meine Vorposter möchte ich auch auf GNU Taler hinweisen, da dort die Anonymität nicht nur versprochen, sondern tatsächlich technisch nachvollziehbar umgesetzt wird. Wurde entwickelt am französischen staatlichen Forschungsinstitut für Informatik und Automatisierung (INRIA).

inria.fr/en/centre/paris/innov

@ulrichkelber

Mobiles Zahlen unter Wahrung der Anonymität geht mit Bargeld ganz gut 😜

@ulrichkelber nadenn, Monero und Bitcoin mit Lightning stehen bereit; das Internet wartet nicht auf den Staatsapperat ;)

@ulrichkelber Eine Möglichkeit dafür wäre taler.net/de Ein elektronisches Bezahlsystem, das die Anonymität des Käufers wahrt, die Einnahmen des Händlers aber nachvollziehbar, und damit besteuerbar macht. #gnutaler #gnunet #pep

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Bonn.social

Bonn.social ist eine Mastodon-Instanz für Bonn und alle, die Bonn mögen.
Impressum
Datenschutzerklärung