Ein Experiment zur in

Gemeinsam mit der VHS Bonn mache ich ein Experiment.
Mit einer Gruppe von Interessierten möchte ich einen Kurs “Bürgerbeteiligung Live” durchführen.

Wir wählen ein oder mehrere Projekte der Stadtentwicklung aus und bringen uns in den politischen und planerischen Prozess ein.

Gemeinsam mit Experten informieren wir uns über den Prozess der Stadtentwicklung und über Möglichkeiten der Einflussnahme.

Infos und Anmeldung hier:
vhs-bonn.de/programm/politik-w

Gestern Abend hat Dr. Anne Vogelpohl von der HAW Hamburg im Geographischen Institut der Uni Bonn einen sehr interessanten Vortrag zur Frage: Wer macht Stadt? gehalten und einen Einblick in Ihre Forschung zum Einfluss von großen Unternehmensberatungen in der Stadtentwicklung gegeben.

In diesem Aufsatz, sind einige Ihrer Thesen zu finden:
zeitschrift-suburban.de/sys/in

Heute Abend im Geographischen Institut der Uni Bonn

Dr. Anne Vogelpohl, Universität Hamburg

Wer macht Stadt? Beteiligung und Expertise als (vermeintliche) Gegensätze der Stadtpolitik

geographie.uni-bonn.de/das-ins

Das neue Programm der VHS Bonn ist online.

Auf drei Angebote (von mir) möchte ich hinweisen:

Das dritte gehört auch zur Themenreihe: "Stadtgestaltung im Dialog".
In Kooperation mit dem Bund deutscher Architekten (BDA) und der @VHSBonn besichtigen wir am 29.6. das Gelände der ehemaligen Post Dorotheenstraße und diskutieren, was dort passieren wird / soll - im Idealfall mit Planer*innen der Stadt und des Vorhabenträgers

vhs-bonn.de/programm/kultur-un

3/3

Das neue Programm der VHS Bonn ist online.

Auf drei Angebote (von mir) möchte ich hinweisen:

Das zweite findet in der Themenreihe: "Stadtgestaltung im Dialog" statt.
In Kooperation mit dem Bund deutscher Architekten (BDA) und der @VHSBonn besichtigen wir am 23.3. die Südstadtgärten, die Bebauung auf dem Gelände des ehemaligen Opel-Hauses an der Reuterstraße und und diskutieren darüber - im Idealfall mit Planer*innen der Stadt und des Vorhabenträgers.

vhs-bonn.de/programm/kultur-un

2/3

Das neue Programm der VHS Bonn ist online.

Auf drei Angebote (von mir) möchte ich hinweisen:

Das erste ist ein Experiment und heißt "Bürgerbeteiligung live. Wie funktioniert Stadtentwicklung?"

Die Idee ist, sich gemeinsam ein aktuelles Stadtentwicklungsprojekt auszusuchen und an diesem Beispiel Partizipation von Anfang bis Ende live durchzuspielen.

vhs-bonn.de/programm/politik-w

1/3

Sehr interessanter Artikel im Guardian zur Möglichkeit und zu positiven Auswirkungen von lokalem Einkauf durch öffentliche und private Institutionen auf lokale Wertschöpfung

theguardian.com/commentisfree/

über Umwege via bonnimwandel.de/
(Stadtwandelnews Januar)

Newsletter der Ermekeil-Initiative Bonn bekommen und interessante Termine im Januar gefunden:

Zero Waste Bonn Neulingstreffen 22.1. 19 Uhr
Infos zu aktuellen Projekten. Alle herzlich eingeladen, egal ob neu oder schon lange dabei! facebook.com/events/5913084413

*** Unterstützung für Heimatküche gesucht! ***
Im Projekt "Heimatküche" erhalten Geflüchtete einmal pro Woche die Gelegenheit, selber
Gerichte aus ihren Herkunftsländern zu kochen.
Ehrenamtliche Helfer gesucht!
ermekeilkarree.de/downloads/20

2/2

Heute Newsletter der Ermekeil-Initiative Bonn bekommen und interessante Termine im Januar gefunden:

So, 13.1. 20 Uhr "Bonn blüht und summt"
Infos zum Projekt,
Saatgut und Aktuelles. Snacks
dürfen ausdrücklich mitgebracht werden, Kinder auch.
bonnsummt.de

19.1. Näh-
und Repaircafé ein. kaputte Elektro-Geräte, Kleidung, Fahrrad vorbeibringen, zusammen mit erfahrenen,
ehrenamtlichen Helfern reparieren. Kuchenspenden willkommen! Ab 14 Uhr.
facebook.com/events/3472850191

1/2

Stadtverwaltung baut freies und offenes WLAN-Angebot aus,

schreibt @eGovBonn auf Twitter (twitter.com/eGovBonn)

(Twitter ist so was ähnliches wie Mastodon)

blog.bonn.de/digitaleverwaltun

Medikamentenversuche an Heimkindern - "Das war die Hölle"

Was die Pharmazeutin Sylvia Wagner ans Licht gebracht hat, ist erschütternd: Ab den 50er-Jahren wurden in deutschen Heimen Medikamentenversuche an wohl Tausenden von Kindern durchgeführt. Das Leben von Betroffenen ist dadurch ruiniert.

deutschlandfunkkultur.de/medik

Beim Artikel in der @faznet heute "Lastenräder gegen den Verkehrskollaps" musste ich an Mittwoch um halb eins in der Fußgängerzone denken.

Vielleicht wären Mikro-Hubs und Lastenräder ja auch eine Anregung für die @BundesstadtBonn

faz.net/aktuell/rhein-main/dhl

Cheredakteur vom @correctiv_org@twitter.com wird angezeigt wegen Enthüllungen der Cum-Ex Files. Ein Eingriff in die Pressefreiheit! Jetzt Brief an Minister unterschreiben: correctiv.org/unterzeichnen . #JournalismusIstKeinVerbrechen

Journalismus ist kein Verbrechen!

Auch in Deutschland nicht - Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Chefredakteur von Correktiv, weil er dazu angestiftet habe, Geschäftsgeheimnisse zu verraten. Es geht um den Cum-Ex-Betrug.

Auf der Webseite von Correctiv kann man sich an einem offenen Brief an Finanzminister Olaf Scholz und Justizministerin Katarina Barley beteiligen.

correctiv.org/top-stories/2018

Als Reaktion auf meinen Beitrag zur KVV.mobil-App hat Matthias die KVV mal damit konfrontiert: twitter.com/matthiaspabst/stat

Reaktion:
"Wir kennen Herrn Kuketz leider nicht. Wir leben aber in einem freien Land, in dem es jedem Menschen zusteht, seine Meinung frei zu äußern!"

Das passiert, wenn jemand aus dem Social-Media-Team antwortet, der nicht den Hauch einer Ahnung von der dahinterliegenden Problematik hat.

Mehr anzeigen
Bonn.social

Bonn.social ist eine Mastodon-Instanz von Bonn.digital für Bonn und alle, die Bonn mögen.