Neuere anzeigen

Last week, 3 engines flagged the tar archive of 's software traffic generator as malicious (Elastic said "winnti", Avast and AVG said "agent-ll" ).

This morning, none of them flagged it as malicious. Exactly the same archive, not a re-download.

Now I am maximally confused. Shall I install it?

Kräuter-TV Live am Sonntag ist besser als DMAX. Gut, ein paar Bienen könnten für die Action noch dazu kommen, aber das wird schon noch.

#MobileDevices Teil 8: T-Mobile #MDA Vario / #HTC Wizard

Nicht lange nach dem MDA III kam ich an ein gebrauchtes, ebenfalls von T-Mo gelabeltes Gerät namens MDA Vario. Die Slider-Tastatur war im Querformat, die Auflösung von WindowsMobile 5 nicht höher als beim Vorgänger.

Später (nachdem ich bereits mein nächstes Gerät hatte) hatte ich ein Custom-ROM mit WindowsMobile 6.5 auf das Vario geflasht. Mann, das war eine aufregende Zeit ;-)

en.wikipedia.org/wiki/HTC_Wiza

Zeige Konversation

Ich mach' heute Vintage-Computing-Abend. Und die vier Stunden gehen längst nicht nur über den PC: der WDR hat im Archiv gekramt, und thematisch sortiert Fernsehbeiträge von den 1960ern bis ca. 2010 zusammen gestellt. Enjoy: youtu.be/4e83jB1Sk8M #vintagecomputing

I mean, if you use just few protocol decoders and a handful of signatures, it might work, but if you utilize features like file attachment hashsums, I bet you get at least some kernel drops.

In addition, the traffic probably needs to be almost clean, no retransmits, no reassembly gaps or stray packets that waste RAM, L3 cache, and CPU resources.

suricata.readthedocs.io/en/sur

Zeige Konversation

Even when using all up-to-date config tricks from the community (e.g., symmetric NIC hash for RSS pipes, CPU pinning on corresponding NUMA nodes, driver-based bypassing, ....) I still do not believe that it is possible to run suricata 6 on 60GB/s with zero packet loss on 2x40GB Intel NICs.

Is there someone here who has hands-on experiences with that?

redpiranha.net/news/High-speed

For those of you that discover web content via an RSS reader or aggregator, what do you prefer?

A — Reading the full article in the reader/aggregator

B — Reading just the summary or teaser in the reader/aggregator, and then opening the link and reading the full article on the original site

Klassiker des Deutschen sind immer noch Exponate der Physik (Teile der Zäsium-, Paul-), Teile einer Z4 und eine kleine ES/9000 mit auseinander genommenen Prozessormodulen:

youtube.com/watch?v=2Zq5tSODka

Zeige Konversation

Abseits dieser Ausstellung gibt es ein (offenbar noch nicht dokumentiertes) interaktives Exponat eines zur , bei dem alle Zwischenergebnisse der Convolutional, Pool und Fully-Connected-Layer auf eigenen Monitoren dargestellt sind. Mit einer Kamera kann man beliebige (vorhandene) Objekte und Bild-Karten aufnehmen und sich das Klassifikationsergebnis inklusive Konfidenz ansehen. Sehr interessant.

de.wikipedia.org/wiki/Convolut

Zeige Konversation

Obwohl das Deutsche nur ein winziger Ableger des Originals in München ist, gibt es hier doch einiges zu entdecken, nicht nur für Kinder.

Derzeit gibt es eine interaktive Aktions-Ausstellung zum Thema ("") mit einigen interessanten Exponaten (u.a. von Unis und -Instituten), die Schülern spielerisch die Möglichkeiten und Grenzen der Technologie verdeutlicht.

deutsches-museum.de/bonn/ausst

Gibt‘s hier im Fedi eigentlich auch #BBL Zuschauer? #Playoffs #BasketsBonn 🏀🔥

I've missed a couple of days of #vintagecomputer photos, so here's four computers in one pic! Aside from slabtops, I also tend to collect handhelds and tablets. From left to right: Sharp mobilon tripad, Nokia N810 internet tablet, 3Com Palm III organizer, and Sharp Zaurus SL-C3100. The Palm III I owned in its day, but the rest are more recent acquisitions. And I've actually traded away the Sharp Tripad since this picture was taken (I traded for an Epson HX-20).

Mich hat heute der begeistert. Nach einem gepflegten Frühstück auf dem Münsterplatz u.a. Gartenkräuter aus einer schier unglaublichen Auswahl auszusuchen und etwas über viele Themen zur zu lernen war klasse. Da gehe ich gerne wieder hin.

biostation-bonn-rheinerft.de/t

Mir hatte er die ebenfalls selbst gebaute vermacht, die ich für den verwendet hatte.

Gut, im Mittel brauchte ich drei Speicherungen pro -Programm, damit man es einigermaßen zuverlässig auch wieder laden konnte. Aber ohne das hätte ich das Programmieren sofort gelassen.

Zeige Konversation

Mein Onkel hatte 1982/83 die -Ära in unserer Familie eingeleitet, weil er sich aus Einzelteilen einen II zusammengebaut und mit einem handgebauten Alu-Gehäuse versehen hatte.

Zeige Konversation

Beim finde ich ja eher die höheren Gewichtsklassen interessant.

Nichtsdestotrotz finde ich diese Folge vom fantastisch, weil viele (für mich damals unerschwingliche) Traum-Geräte vorgestellt wurden.

Sogar die 16kb-Speichererweiterung des kommt vor, ohne die man die simpelsten -Programme nicht laufen lassen konnte.

youtube.com/watch?v=C_Qn5X6jDO

Ältere anzeigen
Bonn.social

Bonn.social ist eine Mastodon-Instanz für Bonn, Rhein-Sieg und alle, die Bonn und die Region mögen.

Impressum, Datenschutzerklärung