Folgen

Triell 

Für sind Verbrennungsmotoren eine Zukunftstechnologie? Kann jemand in der Laschet erklären, dass ein Düsentriebwerk ganz anders funktioniert und dass alle Verbrennungsmotoren weg müssen.

Lebt der auf den gleichen Planeten oder kann man Kanzlerkandidat werden ohne irgendetwas zu wissen wenn man nur in Eliteverbindungen ist?

Triell 

Verlierer des |s?

Triell 

@VictorVenema er hat einen Punkt vergessen, den fast alle unterschlagen.
Es geht nicht 100% der Motoren die irgendwas Verbrennen zu ersetzen. Nicht jetzt, nicht in 10 und noch nicht in 20 Jahren.
Es geht nur ihre Menge drastisch zu reduzieren.
Denk mal an LKW, Rettungsdienste, THW, Feuerwehr, Notstromaggregate (auch stationäre bei kritischer Infrastruktur), Schiffe und Flugzeuge, die Bahn...
Alle können nicht gut mit Strom aus Akkus, Wasserstoff geht evtl. wenn er denn auch 'Grün' ist...

Triell 

@vilbi Das sollte alles auf Elektro, Wasserstoff oder Biokraftstoffe umgebaut werden.

Und wenn du das so belassen möchte: das gibt es alles, dafür braucht man nicht die Forschungsinfrastruktur der PKws.

Hast du eine wissenschaftliche Quelle die sagt, dass dies nicht ohne Verbrennungsmotoren geht? Wurde mich interessieren. Ist ein neues Argument für mich.

Triell 

@VictorVenema es geht vielfach nicht ohne Verbrennungsmotor, da da Energiedichte des Treibstoffes/Kg hoch ist.
Jede Leistungsanforderung & Treibstoff benötigt einen speziellen Antrieb und ein ausgefeiles technisches Design eines Motors.
Wenn wir Verbrennungsmotoren abschaffen kommt Wasserstoff (als Brennstoff) oder Biotreibstoff oder Synthesesprit gar nicht zum Zuge, denn es gäbe den Motor nicht mehr.
Genau das versuchte Herr Laschet klar zu machen, Verbrenner ist deutlich mehr als PKW.

Triell 

@VictorVenema für diese Überlegung, geht nicht so schnell & nicht in allen Einsatzgebieten, benötigt man keine Wissenschaft.
Schiffsmotoren laufen 20 Jahre und mehr. Die Schiffe laufen 30-50 Jahre. Große Einsatzfahrzeuge laufen bei der Feuerwehr 20 Jahre und mehr.
Bahnfahrzeuge ähnlich. Stationäre Notstromaggregate halten locker 30 Jahre.
Was wäre das für ein gigantischer Energie und damit auch CO2 Einsatz das mal eben alles in 10 Jahren durch etwas zu ersetzen, das es noch gar nicht gibt

Triell 

@vilbi @VictorVenema
Wenn ich nicht ans Auto will und MIV für mich eine Dogma ist, dann wird es schwierig (Ironie aus)

Triell 

@vilbi @VictorVenema
MIV Motorisierter Individual Verkehr

Triell 

@bm @VictorVenema für einen Ersatz des Individualverkehrs gibt es doch, abseits netter Phrasen, von keiner der Parteien eine umsetzbare Lösung, weil es keine gibt die ausserhalb der Ballungsräume funktioniert.
Liest sich gut 'ÖPNV' ausbauen, doch was macht ein leerer Bus/Taxi denn für einen Sinn?
Ein Ansatz ist gerade durch den Bundesrat durch (liest keiner, ist zu sachlich) Open Data Verkehrsdaten live aller Verkehrsmittel um z.B. Mobilitätsapps quer über Verkehrsmittel zu ermöglichen.

Triell 

@vilbi Im landlichen Raum wird das PKW wohl wichtig bleiben. Nur dann irgendwann elektrisch.

ÖPNV ausbauen ist vor allem um die Lebensqualität in den Städten zu verbessern.

Bis 2030 kannst du noch neue Verbrenner kaufen. Danach auch noch alte Verbrenner. Wenn jemand dies überhaupt möchte: Zu der Zeit werden Elektro PKW wesentlich günstiger sein als Verbrenner.

@bm

Triell 

@vilbi Also der Vorschlag ist keine neue PKW mit Verbrennungsmotor in 2030.

Deine Beispiele für die Laufzeiten für Schiffe, LKW und Einsatzfahrzeugen wurden eher suggerieren, dass dies zu lasch ist, aber es ist mir nicht bekannt, dass die CDU Vorschläge hat dies für diese Kategorien früher zu machen. Also so ganz verstehe ich nicht warum du darüber redest.

Was Düsentriebwerke, Schiffsmotor, LKW und PKW Motoren gemeinsam haben ist alles erforscht. Neue Forschung wird spezifisch sein.

Triell 

@VictorVenema der Vorschlag wird Absolut gemacht. Keine Verbrennungsmotoren.
Wenn dann jemand sagt, halt, nicht alle Verbrennungsmotoren, dann ist jemand gleich unten durch.
Wenn ein Arzt in Katastrophengebieten unterwegs sein soll, könnte es auch in 10 oder 20 Jahren einen Spitfresser benötigen... also keine 100%!
Das Absolute dieser Aussagen/Forderungen regt mich maßlos auf, denn es suggeriert das da wo auf die berechtigten Ausnahmen hingewiesen wird, eine Abwehrhaltung vermutet wird.

Triell 

@vilbi Dann regst du dich auf über etwas was keine Partei vorschlägt.

Dein Arzt kann in 9 Jahren sogar noch ein neues PKW mit Verbrennungsmotor kaufen. Keine Ahnung warum er das machen wurde, aber es ginge.

Triell 

@VictorVenema es geht darum, das hier von einigen Parteien bei vielen Punkten der Eindruck vermittelt wird, es wäre ganz einfach. Wenn dann darauf hingewiesen wird, dass das 'etwas' komplizierter ist und so pauschal nicht geht, wird man als Verweigerer dargestellt.
Bei anderen Themen wird schlicht geschwiegen und bei Klimadiskussionen bei uns völlig unterschlagen, das wir nicht nur CO2 und ähnlich wirksame Gase im Ausstoß gegen 0 fahren müssen sondern auch CO2 aus der Luft holen müssen.

Triell 

@vilbi Einige Parteien vermitteln den Eindruck wir könnten die Kosten der Klimaschäden tragen, aber natürlich wird es eine große Aufgabe.

Vor allem weil die Mächtigen und Korrupten über Jahrzehnte getan haben als ob wir uns die Klimaschäden leisten können. Je länger wir zu wenig machen je schwieriger wird es die Situation zu meistern.

Ich kenne die umgekehrte Klage: Leute tun als ob wir jetzt zu wenig machen könnten und dann später den CO2 aus der Luft holen. Das wird teuer. Sehr teuer.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Bonn.social

Bonn.social ist eine Mastodon-Instanz für Bonn und alle, die Bonn mögen.

Impressum, Datenschutzerklärung