Folgen

Die Zerstörung der Presse youtube.com/watch?v=hkncijUZGK

Der alte Zerstörer hat es wieder gemacht.

Ein ausgewogenes Video, gut mit Quellen belegt, die die Bild Zeitung gar nicht mag. Die flippen auf Twitter gerade aus. 😎

Ich hatte von der FAZ besser erwartet. Die sind Nummer Eins in Lügengeschichten zu Rezo. Müssten wohl mitten im Wahlkampf ohne Rücksicht auf Verlusten ihre CDU verteigen.

@VictorVenema Ich hab’s mir gestern auch angeschaut und finde es sehr plausibel.

@kraehenpost Und eine gute Idee, dass die Qualitätspresse Abstand nehmen sollte von den Schund. Ist aber schwierig, weil die Grenze leider sehr fließend ist.

@VictorVenema Schwierig auch, weil bei der dummen BILD eben auch Menschen arbeiten. Menschen, die mit anderen Journalist*innenkollegen studiert oder Ausbildung gemacht haben. Mit denen man mehr oder weniger befreundet oder beim letzten Presseball abgestürzt ist. Die vielleicht zwischendurch mal ein richtig gutes Stück Journalismus abgeliefert haben.

Aber ich finde auch: Sie arbeiten halt für ein populistisch-verficktes Rotzblatt. (Und wer für Bauer/Burda schreibt hat schon lange aufgegeben...)

@kraehenpost Bild Journalisten sollten dann natürlich auch nicht beim Presseball dabei sein. Die echten Journalisten könnten später gezwungen sein bei der Bild Zeitung zu arbeiten; die Miete muss gezahlt werden.

Also es sollte schon ein Zeitungsvorgabe sein. So etwas wie: Bild nur als Quelle benutzten wenn es gar keine andere Wahl gibt und nach sehr sorgfältiger Prüfung.

@VictorVenema Fascinerende video. Was Rezo al wel vaker tegengekomen maar nog nooit een video van hem bekeken. Tof.

@VictorVenema ja dat had ik toentertijd meegekregen. Maar toen niet gekeken.

@ton Gutes Deutsch. So weit ich da beurteilen kann. 😉

"Und ja, warum verlinken Zeitungen online nicht routinenmäßig auf ihren Quellen? Ist es vielleicht möglich vielleicht weil sie Angst vor kritischen Blicken haben? Wird man wohl noch fragen dürfen, oder? Ey? 😉"
😎

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Bonn.social

Bonn.social ist eine Mastodon-Instanz für Bonn und alle, die Bonn mögen.

Impressum, Datenschutzerklärung