Folgen

Bin gespannt, wie viele sich ab morgen öffentlich wundern, warum bei einer 3%-igen Mehrwertsteuersenkung das Produkt statt bspw. 100,00 € dann nicht 97,00 € kostet, sondern 97,48 €.

Aber eigentlich kann man es auch schnell selbst rechnen:
Alter Bruttobetrag : 119 x 116 = Neuer Bruttobetrag

Zeige Konversation

Bin sehr fasziniert, wie viele meinen Beitrag missverstehen und mich belehren wollen, obwohl ich doch eigentlich belehren möchte.

Zeige Konversation

@Johannes
Prozentrechnung ist nicht für jedermann. 97.48 ist korrekt.

100 / 119 * 116 = 97.48

@Johannes ist das den Aufwand wert? Also diese ca. 2,5% als Kunde abzuziehen... soll man bei Abweichungen den Gastronom oder Obsthändler darauf hinweisen?
Bei den Discountern ist das evtl. was anderes aber bei den ganzen kleinen Läden spende ich gerne dem meist solo Inhaber die Steuersenkung.

@vilbi Ja, das ist eine ganz andere Diskussion. Für Unternehmen kostet es fast mehr Umstellungsaufwand als am Ende rauskommt und für die Kunden bleiben ein paar Euro übrig. Das ist alles nett gemeint, aber wenig durchdacht.

@Johannes es ist ein Signal das gesetzt wurde. Der Umsatzankurbelungseffekt ist minimal und wie Beispiele anderer Länder zeigen, wenig nachhaltig. Anfang 2021 werden die leicht gestiegenen Ausgaben für eher höherwertige Produkte wieder sinken. Daher eher ein Nullsummenspiel mit Symbolcharakter.
Der positive Effekt auf die IT Support Branche für Kassensysteme im kleinen Handel ist dagegen deutlich, nur wagt keiner das so laut zu sagen ;-)

@Johannes

Weil die Mehrwertsteuer nicht um 3% gesenkt wird ...

@Harald Okay, jetzt bin ich gespannt: Was denn sonst?

@Johannes

Die Mwst wirdt von 19 auf 16 gesenkt. Das sind 15,789 % ...

@Johannes

Wenn bisher von 100 € für die Ware 19 € Mwst fällig ware, dann sind es jetzt 16 €. Das sind 3 € weniger. 3 € von 19 € sin 15,789% ...

@Johannes

... es muu für "heißen", nicht "von" ...

@Harald Bei 19% MwSt. und einem Bruttobetrag von 100 € beträgt die MwSt. 15,97 €. Die MwSt. wird immer vom Nettobetrag aus berechnet. Wenn du von Brutto auf Netto rechnen willst, musst du durch 119% teilen.

@Johannes

Wenn die Ware vor Mwst bisher 100 € kostete, musstest Du 119 € zahlen. Jetzt 116 €, also 3 € weniger. Das heißt, dass Du 15,789 % weniger Steuern zahlst ...

@Harald Die ursprünglich genannten 100 € sind natürlich brutto, weil Endkundenpreis. Wenn du mit Nettopreisen rechnest, ist das natürlich etwas anderes.

@Johannes

Die Mwst wird um 3 Prozentpunkte gesenkt, wenn 19 = 100% sind, dann sind 3 = 15,789 % ...

@Harald Ja, alles richtig. Das war aber nicht die Intention meines ursprünglichen Beitrags. 🙂

@Johannes

Wenn Du 100 € bei 19% Mwst gezahlt hast, dann hast Du bisher 15,97 € Steuern gezahlt. Bei 16% Mwst zahlt Du 13,45 € Steuern und somit 97,48 € an die Verkaufenden ...

Also 15,789% weniger Steuern ...

@Johannes

Nimm es nicht ZU ernst ... es ist Aktionismus, für mich nicht verständlich ...

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Bonn.social

Bonn.social ist eine Mastodon-Instanz für Bonn und alle, die Bonn mögen.

Impressum, Datenschutzerklärung